Header image

Julie Comparini

Altistin. Alte und Neue Musik.

Spartenübergreifende Theaterprojekte.

Foto: ©Peter Schenk
Foto: ©Peter Schenk

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen am 18. Juni 2022 gibt es eine besondere Open-Air-Veranstaltung am Vegesacker Hafen in Bremen-Nord. Anlässlich der Hafengründung im Jahr 1622 wird rund um den mit geheimnisvollen Objekten inszenierten und illuminierten Hafen festliche und nächtliche Musik aus der Renaissance- und Barockzeit sowie sphärische Eigenkompositionen des Jazz-Pianisten Jens Schöwing. Mit etwas Glück erscheinen sogar manche geheimnisvolle Hafengeister. Mit dem historischen Blasmusikensemble Hanse Pfeyfferey und einem Vokalensemble unter der Leitung von Julie Comparini. Konzept und Regie: Peter Schenk.
Samstag, den 18. Juni 2022, 23:00, Vegesacker Hafen
Mehr Information

Bild: ©Tom Honan
Bild: ©Tom Honan

Der irische NearFM Podcast, aufgenommen in Zusammenhang mit dem Sundays At Noon concert mit Watershed und den Hermit Songs in der Hugh Lane Gallery in Dublin, wird am Dienstag, den 31. Mai 2022 um 14:00 GMT (15:00 in Deutschland) live gestreamt:

NearFM Podcast Livestream

Nach dem Livestream wird der Podcast weiterhin hier aufrufbar sein:

NearFM Podcast Archive

Umrahmt von Aufnahmen von dem Konzert am 6. März und Lesungen aus Jessica Browns Buch And Say reden die Pianistin und Initiatorin von dem Watershed-Projekt, Yonit Kosovske, die Schriftstellerin Jessica Brown, auf deren Gedichte Watershed vertont wurde, und Sängerin Julie Comparini über die Entstehung einer neuen Komposition und die Erfahrungen und Inspirationen, die sie auf der künstlerischen Laufbahn begleitet haben.

Die CD zu Watershed ist weiterhin über den Vertrieb von Now and Then Media als CD oder Digital-Download erhältlich.

Bild: ©Tom Honan
Bild: ©Tom Honan

Das Konzert Lough Derg 1 & 2 mit den Hermit Songs von Samuel Barber, dem neuen Liederzyklus Watershed von Ailís Ní Ríain und Lesungen von Jessica Brown aus ihrem Buch And Say in der Hugh Lane Gallery in Dublin wurde auf Video aufgenommen und ist nun auf YouTube zu sehen:

Sundays At Noon Concert Catch-Up

Die Uraufführrung von Watershed fand am 1. März 2022 in St Mary's Cathedral in Limerick, Irland, statt. Es folgten weitere wunderbare Auftritte durch ganz Irland, von denen manche ebenfalls auf Video aufgenommen wurden, z.B. dieser an der Maynooth University:

Maynooth Music Lunchtime Concert, 10. March 2022

Außerdem waren Komponistin Ailís Ní Ríain, Schriftstellerin Jessica Brown, Altistin Julie Comparini sowie die Pianistin und Initiatorin des Projekts, Yonit Kosovske, zu Gast bei Podcasts der irischen Radiosendern Near FM, RTÉ Lyric FM und des Contemporary Music Centre in Dublin. Sie gewähren einen faszinierenden Einblick in die kreativen und kollaborativen Prozesse, aus denen dieses Projekt geboren wurde.

Die CD zu Watershed ist weiterhin über den Vertrieb von Now and Then Media als CD oder Digital-Download erhältlich.

Bild: ©Wolodymyr Smishkewych
Bild: ©Wolodymyr Smishkewych

Nach dem CD-Launch in November 2021 geht der Liederzyklus Watershed, komponiert 2020 von Ailís Ní Ríain für Julie Comparini und die Pianistin Yonit Kosovske, auf Tournee in Irland.

Die Uraufführrung des Werks findet am 1. März 2022 in St Mary's Cathedral in Limerick, Irland, statt. Weitere Konzerte in Galway, Mountshannon, Dublin, Clonmel, Maynooth und Kilkenny folgen.

In den meisten Konzerten wird Watershed zusammen mit den Hermit Songs von Samuel Barber präsentiert, die Gedichte von mittelalterlichen Mönchen und Pilgern um Lough Derg in Donegal vertonen. So baut sich eine Brücke zu dem "anderen" Lough Derg nahe Limerick, dessen Gewässer und Landschaften in Watershed thematisiert werden.

Die CD zu Watershed ist über den Vertrieb von Now and Then Media als CD oder Digital-Download erhältlich.

Mehr Informationen gibt es unter den Links in diesem Text oder unter der Rubrik Kalender.

Bild: ©Simon Brown
Bild: ©Simon Brown

Nach einigen Pandemie-bedingten Verschiebungen konnte der Liederzyklus Watershed, komponiert in 2020 von Ailís Ní Ríain für Julie Comparini und Pianistin Yonit Kosovske, endlich auf CD aufgenommen werden. Die Aufnahme ist ab sofort über den Vertrieb von Now and Then Media als CD oder Digital-Download erhältlich.

Aufgenommen in August 2021 in Pine Valley Studio in Killaloe, Irland, die CD enthält zusammen mit dem Liederzyklus Lesungen von Jessica Brown aus ihrer Gedichtensammlung And Say, aus welcher die Texte zu Watershed ausgewählt wurden. Die Gedichten reflektieren über den irischen See Lough Derg in der Nähe von Limerick, sowie andere Gewässer in Irland. Diese Landschaften und Gewässer selbst werden in Form von Feldaufnahmen auf der Aufnahme hörbar.

Die Konzertpremiere von Watershed wird am 1. März 2022 in Limerick, Irland stattfinden.

Foto: ©Felix Patzelt
Foto: ©Felix Patzelt

Die Fallzahlen sinken, die Impfungen kommen voran and langsam werden Konzerte wieder möglich -- vor allem Open-Air-Veranstaltungen in den schönen warmen Sommernächten. Das Bremer Publikum kann sich sowohl auf einen in allen Sinnen des Wortes romantischen "Notturno" mit Musik von Brahms und Herzogenberg freuen, als auch auf einen wildenen Ritt durch 100+ Jahren Lieder für, über und von Arbeit und Arbeitenden: "Locomotive Breath". Klicken Sie auf die Links oder besuchen Sie die Kalender-Seite für mehr Information -- und hoffen wir auf gutes Wetter!

Die Pandemie wütet weiterhin und wird uns leider eine Weile lang noch begleiten. Infolgedessen sind wenige Auftritte geplant und manches, was geplant wurde, musste erneut verschoben werden - zum Beispiel die Premiere von Watershed, die jetzt in März 2022 stattfinden soll.

In der Hoffnung, daß Impfungen und Schnelltests einiges wieder ermöglichen, sollen immerhin ein paar Konzerte im Sommer 2021 stattfinden. Haltet gut durch und hoffentlich sehen wir uns (mit Maske und Abstand) wieder dann!

WAVE~LINKS ist eine neue Video-Serie die Verbindungen zwischen Musik, Handwerk, Handarbeit und anderen kreativen Disziplinen erforscht und präsentiert. Am 7. November 2020 feierte WAVE~LINKS ihr Debut im Rahmen des (Online-)Lanches von H.I.P.S.T.E.R. (Historically Informed Performance Series, Teaching, Education and Research), einer von Yonit Kosovske und Vlad Smishkewych gegründeten neuen irischen Organisation für Alte Musik.

Viele professionelle MusikerInnen sind in anderen künstlerischen Bereichen tätig und können dadurch einen besonderen Einblick in die Verbindungen zwischen Musik und anderen Kunstformen gewähren. Mit WAVE~LINKS teilen international tätige KünstlerInnen ihre Einsichten über die Verbindungen zwischen Musik und Lyrik, Malerei, Fotographie, Tanz, Stricken, Weben, Braukunst und anderen kreativen Genres und schaffen dabei einen virtuellen Ort, wo diese Gemeinsamkeiten diskutiert werden können.

Julie Comparini's Beitrag zu WAVE~LINKS (in englischer Sprache) wurde beim Online-Launch von H.I.P.S.T.E.R. am 7. November 2020 ausgestrahlt und ist weiterhin auf YouTube zu sehen. Für mehr Information sowie Links zu allen anderen und künftigen WAVE~LINKS Beiträge, besuchen Sie H.I.P.S.T.E.R.'s Webseite, Facebook-Seite oder YouTube-Kanal.

Klicken Sie hier, um das Video zu sehen: Knitting is H.I.P.

Dank eines Irish Arts Council Music Commissions Award an Yonit Kosovske (mit der ich die zeitgenößischen Liederzyklen Poems of Love and the Rain and Games aufgeführt habe) hat Ailís Ní Ríain einen Auftrag bekommen, einen neuen Liederzyklus für mich und Yonit namens Watershed nach Gedichten aus dem Buch And Say von Jessica Brown zu komponieren.

Ailís Ní Ríain ist eine vielfach mit Preisen und Aufträgen ausgezeichnete Komponistin und Schriftstellerin, dessen Werke Elemente darstellerischer, visueller und literarischer Kunst vereint. Die Texte aus And Say reflektieren über den irischen See Lough Derg in der Nähe von Limerick, sowie andere Gewässer in Irland.

Die Weltpremiere von Watershed wird in März 2021 in Limerick, Irland stattfinden. Eine CD-Aufnahme und weitere Auftritte sind für 2021 und 2022 geplant.

archive